Aktuelles

Top 16 Auszeichnungen

Alle Auszeichnungen (65)

Erich Hermens, 2014
Erich Hermens, 2014

Traurig müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass Schachfreund Erich Hermens verstorben ist.

Nach Jahren der Abwesenheit auf der Schachkarte Linker Niederrhein handelte man im Jahre 1974 nach dem Motto: Aller guten Dinge sind drei. Zielstrebig und mit einer Portion Optimismus war man fest entschlossen, einen Schachklub in Kleve zu gründen. Es war der dritte Versuch; und er wurde erfolgreich vollzogen.

Turm Kleve hatte einfach mal wieder Grund zu feiern. Am 21.01.2023 traf sich der Verein zu einem außerordentlichen Vereinsfest.

Oliver Boxberg

Bericht von Oliver Boxberg:

Außerordentlich war es in verschiedener Hinsicht, doch vieles fühlte sich eigentlich auch ganz normal an. Die viel zu langen Reden. Die Siegerehrung, der immer noch eine weitere Siegerehrung folgen wollte. Das traditionelle Buffet. Das unvermeidliche Bingo.

Aber der Reihe nach. Vieles war auch nicht gewohnt. Da wäre der Termin im Januar. Das Vereinsfest des Turm Kleve erwartet man im Spätherbst, aber Corona hatte in jüngerer Vergangenheit einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es wurde auch gefeiert, weil wir es einfach wieder konnten.

Das Erfolgsquartett (v.l.n.r.): Cooper Deppner, Alexander Schwarz, Adeel Hamidi, Angelina Solovej
Das Erfolgsquartett (v.l.n.r.): Cooper Deppner, Alexander Schwarz, Adeel Hamidi, Angelina Solovej

Bericht von Kevin Verfürth:

Die Jugendvierermannschaft hat ihr zweites Saisonspiel am 03.12.2022 zuhause gegen Uedem erfolgreich gestalten können. Wir sind mit ähnlicher Aufstellung wie beim Auswärtsspiel in Kempen angetreten, mit einer Änderung. Anstelle von Jonathan spielte diesmal Angelina. Auch sie ist erst 10 Jahre alt.

Vor dem Mannschaftsbus stehen v.l.n.r.: Adeel Hamidi, Alexander Schwarz, Cooper Deppner und Jonathan Theyßen
Vor dem Mannschaftsbus stehen v.l.n.r.: Adeel Hamidi, Alexander Schwarz, Cooper Deppner und Jonathan Theyßen

Bericht von Kevin Verfürth:

Am ersten Spieltag der Saison ist unsere U20-Vierermannschaft am 12.11.2022 in Kempen angetreten. Das besondere an unserer Mannschaft ist das der älteste Spieler, Adeel, im August 10 Jahre alt wurde. Alexander konnte in der abgelaufenen Saison schon ein wenig Mannschaftskampferfahrung sammeln. Für Cooper, Adeel und Jonathan war es das erste Mal.

Der Nikolaus mit Sparkassenvorstand Wilfried Röth inmitten jugendlicher Schachspieler aus Kleve und Uedem beim Nikolaus-Schachturnier der Sparkasse Rhein-Maas
Klaus-Dieter Stade, kds
Der Nikolaus mit Sparkassenvorstand Wilfried Röth inmitten jugendlicher Schachspieler aus Kleve und Uedem beim Nikolaus-Schachturnier der Sparkasse Rhein-Maas

Medieninformation der Sparkasse Rhein-Maas:

Der Nikolaus persönlich setzte als Namenspatron des 34. Nikolaus-Schachturniers den ersten Zug beim beliebten Simultanturnier – obwohl er schmunzelnd wieder einräumen musste, kein Schachspieler zu sein. Nach den von der Sparkasse unterstützten Schulschachkreismeisterschaften in Uedem zeigten rund 40 Spielerinnen und Spieler der Vereine Turm Kleve und Uedemer Schachclub ihr Können am Brett.

Der Vorstand hatte am 25.11.2022 zu einem geselligen Abend in das Restaurant "Zur Post" in Kleve eingeladen. Zu Imbiss und Kaltgetränken kamen über 25 Vereinsmitglieder mit ihren Familien zusammen. Bei Salatbuffet, Grillplatten und Pizza verging die Zeit wie im Flug. Besonders erfreulich war auch die Teilnahme zahlreicher junger Vereinsmitglieder. So waren insgesamt 12 Jugendliche im Alter zwischen 7 und 13 Jahren mit dabei.

Spielbericht von Holger Gosse:

Nach dem gelungenen Saisonauftakt in Issum und einem weiteren souveränen Sieg im Heimspiel gegen Geldern II (dazu später mehr) stand nun für Kleve III das Spitzenspiel bei der bis dato ebenfalls noch ungeschlagenen Mannschaft von Kevelaer II auf dem Programm. Leider war das Glück dabei anscheinend (wetterbedingt?) daheim in Kleve geblieben, so dass wir am Ende mit einer äußerst unglücklichen Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten mussten. Aber der Reihe nach ...

Blick in den Turniersaal, von vorne nach hinten die Tische der Gruppen E, C und A
Oliver Boxberg
Blick in den Turniersaal, von vorne nach hinten die Tische der Gruppen E, C und A

Bericht von Oliver Boxberg:

Am 15.10.2022 war es soweit. Turm Kleve belebte mit dem Jugendschachfestival 2022 eine alte Tradition. 64 Spielerinnen und Spieler aus beinahe ganz NRW trafen sich zum Jugendschachfestival im Kolpinghaus. Stark vertreten war neben dem Niederrhein auch das Ruhrgebiet.

Spielbericht von Henning Lorum:

Mit einer komplett neu zusammengestellten Mannschaft geht Kleve III in die neue Spielzeit. Das Saisonziel; im oberen Drittel mitspielen und den Aufstiegsplatz im Blick halten. Weitere Maßgabe für die Saison; keine kampflosen Partien abzugeben.

Der erste Spieltag war am 18.09 - ein Auswärtsspiel in Issum. Mannschaftsführer Holger Gosse hatte im Vorfeld einiges zu tun, um die Vollzähligkeit der Mannschaft zu gewährleisten. Mit zwei Stammersatz- und zwei Ersatzspielern aus Kleve V konnte die 6er Mannschaft noch gut aufgestellt werden. Anmerkung: In dieser Saison wird in der Bezirksklasse mit 6 Spielern je Mannschaft gespielt, das kam uns heute bereits zu Gute. In Issum angekommen, stellte sich heraus, dass auch die Gastgeber mit Ersatzspielern antreten mussten. Die Seniorengeneration war hier erkrankt, somit trat eine komplette Jugendmannschaft an.

Der Vorstand lädt alle Mitglieder zur ordentlichen Jahreshauptversammlung, am 27. August 2022 um 14:00 Uhr im Kolpinghaus, ein. Auf der Tagesordnung stehen die Neuwahlen von 1. Vorsitzender, Turnierleiter, Geschäftsführer/Kassenwart, Pressewart, 2. Jugendwart und 2. Kassenprüfer. Ausserdem werden die Vereinsmeister von 2021 geehrt. Weitere Tagesordnungspunkte sind der Einladung zu entnehmen:

Einladung und Tagesordnung im Mitgliederbereich ansehen (vorherige Anmeldung erforderlich).

Für die Versammlung sind die Reglungen der dann aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung einzuhalten.

Nach den Ausschreibungen zur Stadtmeisterschaft und Vereinsmeisterschaft gibt es nun noch eine weitere Ausschreibung, zum Keizer-System-Turnier 2022/23. Gespielt wird an zehn Spielabenden, jeweils bis zu drei Partien.