Aktuelles

Top 16 Auszeichnungen

Alle Auszeichnungen (62)

Blitzstadtmeisterschaft mit geänderter Bedenkzeit

Seit Jahrzehnten wird die Blitzstadtmeisterschaft nach dem gleichen Modus ausgespielt. Doch mit der neuen Saison gibt es eine Änderung. Die Bedenkzeit wird von 5 min/Partie auf 3 min + 2s/Zug umgestellt. Diese Form der Bedenkzeit, also mit Zeitgutschrift pro Zug, nimmt stetig zu und ist auch auf internationalem Parkett bereits üblich. Ob und wie sich dies auf das Spielverhalten auswirkt, wird sich wohl im Laufe der Saison zeigen.

Wie bereits in der letzten Saison, startete Kevin Verfürth mit einem Turniersieg in die neue Saison. Lediglich einen halben Punkt musste er abgeben. Dabei war Spannung bis zur letzten Runde angesagt. In dieser kam es zum Aufeinandertreffen mit dem bis dahin verlustpunktfreien und führenden Dennis Aengenheister. Durch seinen Sieg konnte Kevin Dennis hinter sich lassen und die 20 Punkte sichern. Dritter wurde Wilfried Krebbers vor Bernd Schumacher und Kurt van Appeldorn. Der Sieger des letzten Monatsblitz, Thorsten Brandt, erwischte einen gebrauchten Tag und wurde sechster.

Weiterlesen …

Dennis Aengenheister zum dritten Mal Blitzstadtmeister

Schon vor der letzten Runde der Blitzstadtmeisterschaft stand für Dennis Aengenheister fest, dass er seinen Titel erfolgreich verteidigen wird. Im letzten Bericht zur Meisterschaft war noch von einem Führungstrio die Rede. Doch nach der Sommerpause zeigte sich Dennis gestärkt, sammelte im August und September, im Vergleich zu seinen direkten Kontrahenten, deutlich mehr Punkte, und setzte sich somit uneinholbar an die Spitze. Auf den zweiten Platz kommt Kevin Verfürth vor Wilfried Krebbers.

In der letzten Ausgabe der Meisterschaft kam Thorsten Brandt zu seinem ersten Sieg. Ohne Niederlage ließ er den neuen (und alten) Champion Dennis hinter sich. Dritter wurde Bernd Schumacher, der in der Gesamtwertung auf den vierten Platz kommt.

Weiterlesen …

Dreikampf um den Titel

Vor dem letzten Viertel der Blitzstadtmeisterschaft bleibt es im Kampf um den Titel weiterhin spannend. Wie zur Halbzeit streitet sich weiterhin ein Trio um die Spitzenposition. Dennis Aengenheister und Kevin Verfürth liegen punktgleich an der Spitze, gefolgt von Wilfried Krebbers mit 14 Punkten Rückstand. Berücksichtigt man jedoch schon die drei Streichergebnisse, liegen die drei Kontrahenten insgesamt nur 3 Punkte auseinander.

Dennis vollführt dabei in den letzten drei Monatsblitzturnieren eine Berg- und Talfahrt. Im Mai konnte er mit dem Gewinn des Monatsblitz einen Hattrick landen. Dafür gab es im Juni "nur" einen sechsten Platz, um in der aktuellen Ausgabe der Serie wieder als Dritter durchs Ziel zu kommen. Kevin zeigt insgesamt die konstanteste Leistung des Trios. Er konnte zwar nach seinen zwei Auftaktsiegen dies nicht mehr wiederholen, platzierte sich aber immer auf den vorderen Rängen. Davon drei Mal auf Platz zwei, wie auch in der aktuellen Juliausgabe. Die Rolle als Jäger fällt Wilfried zu. Mit seinem gestrigen Sieg des Monatsblitz bleibt er in Schlagdistanz zum Führungsduo und könnte am Ende zum lachenden (und jubelnden) Dritten werden.

Weiterlesen …

Nach Halbzeit Trio in Führung

Nach dem Sieg im letzten Monatsblitz konnte Dennis Aengenheister seinen Erfolg wiederholen. Und ebenso wie beim letzten Mal, konnte er, bis auf ein Remis, alle Partien gewinnen.

Gespielt wurde das nachösterliche Monatsblitz in kleiner Runde. Bei nur 5 Teilnehmern konnte doppelrundig gespielt werden. Sein Debüt bei der Blitzstadtmeisterschaft gab Dennis Hoenselaar. Und dies nicht unerwartet erfolgreich. Er kam hinter Wilfried Krebbers auf den dritten Platz.

In der Gesamtwertung schiebt sich, nach 6 von 12 gespielten Runden, die Spitze zusammen. Weiterhin vorne liegt Kevin Verfürth mit einem Punkt Vorsprung auf Dennis A., der wiederum zwei Punkte vor Wilfried liegt.

Weiterlesen …

Erster Sieg des amtierenden Meisters nach 11 Monaten

Es ist fast ein Jahr her, dass der amtierende Blitzstadtmeister Dennis Aengenheister sein letztes Monatsblitz gewann. Ganz genau war es im April 2017. Ohne Verlustpartie, nur ein Remis trübt seine positive Bilanz, setzt er sich diesmal souverän durch. Auf den Plätzen folgen, jeweils mit einem halben Punkt Rückstand, Kevin Verfürth und Wilfried Krebbers.

In der Gesamtwertung konnte Kevin seinen Vorsprung auf seinen direkten Verfolger Wilfried auf 20 Punkte ausbauen.

Weiterlesen …

Entscheidung fiel erneut in der Verlängerung

Bereits beim vorherigen Monatsblitz musste der Tagessieg im Stichkampf zwischen Kevin Verfürth und Wilfried Krebbers ausgefochten werden. Und auch diesmal kam es in der "regulären" Spielzeit nicht zu einer Entscheidung. Wiederum lagen die beiden zum Ende punktgleich an der Spitze. Doch diesmal gesellte sich zusätzlich noch Thorsten Brandt dazu, sodass es zu einem doch seltenen 3-er Stichkampf um den Tagessieg ging.

Gewinner dieses Dreikampfes, und somit auch Gewinner des Monatsblitz Februar, wurde Wilfried, vor Thorsten und Kevin.

Weiterlesen …

Entscheidung fiel im Stichkampf

Nachdem Kevin Verfürth auch im Dezember das Monatsblitz gewinnen konnte, lief es auch diesmal nicht so schlecht für ihn. Erst im Stichkampf konnte er durch Wilfried Krebbers gestoppt, und so an seinem dritten Sieg in Folge gehindert werden. Die Beiden lieferten sich schon während des Turniers ein packendes Kopf-an-Kopf Rennen. Dritter wurde, wie schon im November, Kurt van Appeldorn.

Weiterlesen …

Klever Blitz-Sextett

Zum Auftakt der neuen Spielzeit fanden sich, neben dem Titelverteidiger Dennis Aengenheister, noch weitere 5 Mitstreiter. Darunter auch Kurt van Appeldorn, der eine fast 20-jährige Vereinsschachpause eingelegt hatte. Dass man sich mit Schach im Internet fit halten kann, beweist sein 3. Platz. Auftaktsieger wurde Kevin Verfürth, der, wenn er regelmäßiger an den Turnieren teilnehmen würde, gute Titelchancen hätte. Dennis, als amtierender Stadtmeister, musste sich mit dem 2. Platz zufriedengeben.

Weiterlesen …

Schlussrunde ohne Spannung

Die im letzten Bericht (Dennis Aengenheister erneut Blitzstadtmeister) versprochene Spannung in der Schlussrunde der Blitzstadtmeisterschaft 2017 blieb leider aus. Der primäre Grund dürfte die Nichtteilnahme der dort genannten Protagonisten sein. Bis auf Bernd Schumacher nahm keiner den Kampf um die Plätze, hinter dem neunen Blitzstadtmeister Dennis Aengenheister, auf. Auch sonst war die Beteiligung sehr überschaubar. Was zum einen am parallel angesetzten Training mit David Miedema lag, zum anderen aber auch an König Fußball (Länderspiel gegen Nordirland). Somit gab es einen Zweikampf zwischen Christian Thieme und Bernd um den Tagessieg. Diesen entschied Bernd zu seinem Gunsten und festigte damit seinen 3. Platz in der Gesamtwertung. Dritter in der Tageswertung wurde Frank Unkrig, der ansonsten das Monatsblitz meidet wie der Teufel das Weihwasser.

Weiterlesen …

Dennis Aengenheister erneut Blitzstadtmeister

Diesmal dauerte es immerhin bis zum September (im Gegensatz zum letzten Jahr: Dennis Aengenheister vorzeitig Blitzstadtmeister) ehe sich Dennis Aengenheister den Titel sichern konnte. Dazu reichten ihm nach der Sommerpause zwei zweite Plätze.

Vor einer Woche, beim verspäteten August-Blitz, musste er sich noch Benjamin Melde geschlagen geben. Benjamin wahrte sich dadurch immerhin noch die theoretische Chance auf den Titel. Doch diese verspielte er gestern mit einem vierten Platz. Zumal Dennis, wie bereits erwähnt, ebenfalls ordentlich punkten konnte. Gewinner des September-Blitz wurde erstmalig in dieser Saison Wilfried Krebbers. Ulrich Richter belegte, nach längerer Spielpause, den dritten Platz.

Spannung in der Schlussrunde am 5. Oktober versprechen die Kämpfe um die Plätze Zwei und Drei. Insgesamt vier Spieler (neben Benjamin sind dies Bernd Schumacher, Thorsten Brandt und Justus Wiegersma) streiten sich um die Silber- und Bronzemedallie.

Weiterlesen …

Jugend dominiert

Bericht von Bernd Schumacher:

Schon im Sommerloch (?) waren heute acht Spieler angetreten, von denen sich am Ende die Jugendlichen deutlich vorn platzierten. Die Entscheidung fiel in der letzten Runde, als Justus Wiegersma und Benjamin Melde aufeinandertrafen. Schließlich entschied ein wenig Glück, zugunsten von Benjamin, zu seinem zweiten Sieg im Monatsblitz.

Weiterlesen …