Aktuelles

Zugehörige Auszeichnungen

Top 16 Auszeichnungen

Alle Auszeichnungen (61)

Saisonabschlussbericht der Jugend

Die Saison 2016/2017 ist zu Ende. Jetzt kann man Resultate aus dem vergangenen Spieljahr ziehen. Als erstes im letzten Jahr wurde das Crowdfunding-Projekt erfolgreich beendet, was dafür gesorgt hat, dass die Jugendlichen intensiver mit unserem Trainer David Miedema arbeiten können und neue Trikots angeschafft werden konnten. Nochmals vielen Dank an alle Unterstützer!

Wir haben eine U20- und eine U16-Manschaft ins Rennen geschickt. Die U16-Mannschaft ist Verbandsmeister geworden und hat letztendlich in der NRW-A-Gruppe den 4. Platz erreicht. Aus Sicht der Jugendlichen war es nur der 4. Platz, denn sie wollten mehr. Aus unserer Sicht, ist auch der 4. Platz ein Erfolg, denn auch andere Vereine haben starke Jugendliche. Warum „nur“?! Die Jugendlichen wollten zur Deutschen Vereinsmeisterschaft (DVM) und daran sind sie nur ganz knapp dran vorbei geschrammt. Ein Brettpunkt im letzten Spiel mehr und Kleve wäre als Gruppenerster zur DVM gefahren. Weit entfernt waren unsere Jugendlichen davon nicht und sie spielten in der letzten Runde gegen eine Mannschaft, die ungefähr an jedem Brett gut 1800 bis 1900 DWZ hatten. Am Anfang der Saison hätten wir deutlich verloren. Jetzt haben die Gegner zwischendurch gezittert. So war selbst die Niederlage ein Ausrufezeichen.

Weiterlesen …

Es wird spannend!

Bericht von Dennis Aengenheister:

Am Sonntag spielte die U16 Mannschaft in Gütersloh. Der SV Gütersloh hatte vorab um eine Spielverlegung gebeten, da ein Spieler nicht konnte. Weil unsere Spieler aber an anderen Terminen nicht konnten, haben wir den Verlegungswunsch abgelehnt. Somit fuhren wir am Sonntag mit dem Wissen, das wohl ein Spieler der Stammmannschaft nicht da sein würde, nach Gütersloh. Vor Ort stellte sich dann recht schnell heraus, dass es wahrscheinlich ein entspannter Tag werden würde. Denn nicht nur ein Spieler fiel aus, sondern zwei waren nicht da. Die anderen beiden Stammspieler spielten schon, als wir eintrafen - in der Bezirksliga Ersatz. Somit traten wir gegen eine Mannschaft an, gegen die wir deutlicher Favorit waren. Wir waren an jedem Brett zwischen 600 & 800 DWZ-Punkte stärker, aber auch das muss erstmal gewonnen werden, denn wer zu überheblich ist, der kann ganz schnell auch verlieren. Aber es lief glatt, kein Spiel war zwischendurch gefährdet. Somit fielen die Punkte nach und nach für Kleve, was dann mit einem 0:4 für Kleve endete. In der letzten Runde geht es gegen Brackel (Dortmund), den vermutlich stärksten Gegner. Dort sind dann noch die Plätze von 1 bis 4 drin. Damit ist noch vom 4. Platz der NRW-Liga bis zum deutschen Meister der U16 alles möglich. Dies ist bitte nicht falsch zu verstehen. Deutscher Meister wäre traumhaft, aber nicht realistisch. Aber man sollte den Jugendlichen nicht untersagen zu träumen. Das wäre doch Schade!

Weiterlesen …

U16 wieder in der Spur

Spielbericht von Dennis Hoenselaar:

Nach der 1½:2½-Niederlage am vergangenen Spieltag kehrte die U16-Jugendmannschaft mit einem überzeugenden und souveränen 3:1 gegen den Tabellenführer SC Rochade Emsdetten in die Erfolgsspur zurück und schloss damit die kleine Lücke zu den Spitzenplatzierungen. Benjamin nutzte eine Vielzahl von Ungenauigkeiten seines Gegners in der Eröffnung überlegen aus, sodass dieser schon nach 13 Zügen das Handtuch warf. Elyse war an Brett 4 mit 500 DWZ-Mehrpunkten deutlich in der Favoritenrolle, doch auch solche Partien müssen erstmal gewonnen werden. Sie konnte zunehmend Druck auf den König machen, bis ihr Gegner eine Figur einstellte. Das Endspiel wurde dann locker gewonnen. Rembrandt stellte leider ebenfalls eine Figur ein, daraufhin fiel seine gesamte Stellung auseinander und er musste die Hand reichen. Spannend wurde es jedoch nicht mehr, denn nur fünf Minuten später holte Justus mit präzisem Spiel (Dame gegen 2 Türme) den vollen Punkt und vollendete schon nach 3 Stunden zum 3:1 Heimsieg.

Weiterlesen …

1 Monat - 3 Verbandtitel

Bericht von Dennis Aengenheister:

Am letzten Spieltag hat der Düsseldorfer SK leider das Spiel abgesagt. Damit stand automatisch auch fest, dass wir die Liga als 1. beenden würden, da Rheinhausen auch nicht mehr an uns vorbeiziehen konnte. In der Mannschaft haben Rembrandt Bruil, Benjamin Melde, Justus Wiegersma, Elyse Habersetzer, Youssef Habib und Gökhan Mete Balli gespielt und dürfen sich jetzt Verbandsmeister nennen. Somit wird die U16-Mannschaft in dieser Saison in der NRW-Klasse auftreten. Nahezu alle Spieler haben damit weiter ihre DWZ hochschrauben können. Justus macht gut 30 Punkte plus und knackt die 1700 DWZ-Grenze. Benjamin schafft es auf 1836 DWZ und ist damit erstmals über 1800. Sie haben beide nun seit Saisonbeginn ungefähr 150 Punkte plus gemacht.

Weiterlesen …

2 Spiele - 2 Siege

Am Samstag stand für die U20-Mannschaft in der Regionalliga ein Auswärtsspiel an. Die Fahrt führte uns ans andere Ende des Bezirks nach Heinsberg. Klarer Favorit waren wir - an jedem Brett hatten wir einen DWZ-Vorteil von 200 und mehr Punkten. Nur an Brett 1 war Heinsberg DWZ-mäßig überlegen – ebenfalls knapp 200 Punkte mehr. Aber wie es unsere 2. Mannschaft am Sonntag gezeigt hatte, spiegelt eine DWZ nicht immer die tatsächliche Leistung wieder und muss jeder erstmal seine Favoritenrolle erfüllen. Letztendlich gingen jedoch alle Partien an uns, wobei es an manchen Brettern enger zuging, als es die Zahlen vermuten ließen. Rembrandt Bruil an Brett 1 spielte gegen Mark Meyers. Er hatte ein Bauernendspiel mit Siegchancen. Dies hatte aber auch offensichtlich der Gegner. So verliefen die Spiele wie erwartet und Kleve gewann verdient mit 5:1 in Heinsberg

Weiterlesen …

Starke U16-Jugendmannschaft souverän gegen Erkrath

Sonntag spielten nicht nur Kleve II, V und VI, sondern auch die U16-Mannschaft. Wir spielten in Bestbesetzung mit Rembrandt Bruil, Benjamin Melde, Justus Wiegersma und Elyse Habersetzer. Von Anfang an war es deutlich, denn Erkrath hatte einen DWZ-Schnitt von 1011. Wir, mit einem Schnitt von 1721 DWZ, waren also klarer Favorit. Benjamin hatte leider keinen Gegner, da Erkrath das 2. Brett frei ließ. Die anderen spielten eine einfache Partien. Elyse freute sich mal wieder auf einen Gegner, der alle paar Züge etwas einstellte. So etwas gab es für sie schon länger nicht mehr. Es wurde wirklich in jeder Hinsicht deutlich. 4:0 für Kleve, jeder mindestens 350 DWZ-Punkte mehr und auch auf dem Brett war der Unterschied mehr als deutlich zu sehen. Rembrandt war übrigens von allen 40 anwesenden Spielern der Stärkste, der am Sonntag im Ausweichlokal zugegen war.

Weiterlesen …