Aktuelles

Thomas Verfürth ist Stadtmeister 2016

In souveräner Manier verteidigte Thomas Verfürth seinen Titel vom letzten Jahr. Mit fünf Siegen und zwei Remis blieb er in 7 Spielen ungeschlagen. Herzlichen Glückwunsch, Thomas!

Im entscheidenden Spiel gegen Benjamin Melde erhielt Thomas, mit den weißen Steinen, schon früh die Initiative. Nach und nach konnte er den Druck auf die schwarze Königsstellung ausbauen und diesen schließlich, nach Bauerngewinn und Generalabtausch, in einen zählbaren Punkt umwandeln. Nach der Partie wurde, in einer Stellung mit beiderseitiger Zeitnot, ein taktischer Gegenschlag für Benjamin gefunden, der die Partie auf den Kopf gestellt, und ihn zum Stadtmeister gemacht hätte.

Im Duell der Verfolger trennten sich Kevin Verfürth und Wilfried Krebbers mit einem Remis. Damit bleiben beide, wie der neue Stadtmeister, in diesem Turnier ungeschlagen. Für Kevin bedeutet diese Punkteteilung der zweite Platz, da er von vier punktgleichen Spielern die beste Feinwertung hat. Für Wilfried bleibt nur der undankbare vierte Platz, weil sich noch Thorsten Brandt mit einem Sieg gegen Justus Wiegersma (der übrigens den siegbringenden Zug für Benjamin gefunden hat) noch auf den dritten Rang vorschieben konnte.

Die Sieger in den einzelnen Ratinggruppen sind Wilfried Krebbers (DWZ 1901 - ...), Ulrich Richter (DWZ 1701-1900), Christian Thieme (1501-1700), Elyse Habersetzer (1301-1500), Alfred Fallier (1101-1300) und Dieter Lorum (0-1100).

Weiterlesen …

Saisonauftakt der 2. Mannschaft

Spielbericht von Dennis Aengenheister:

Mit dem Ergebnis des Saisonauftakts kann man zufrieden sein. Als ich morgens die Mannschaftsaufstellung aufgeschrieben habe, bin ich davon ausgegangen, dass wir vorne die Punkte machen müssen. Es kam aber mal wieder anders. Auch Ratingen ging nicht in Bestbesetzung an den Start. Damit waren auch die Gegner von unseren Ersatzspielern aus der 3. Mannschaft machbar, wodurch wir eigentlich sogar der Favorit waren.

Weiterlesen …

Starke U16-Jugendmannschaft souverän gegen Erkrath

Sonntag spielten nicht nur Kleve II, V und VI, sondern auch die U16-Mannschaft. Wir spielten in Bestbesetzung mit Rembrandt Bruil, Benjamin Melde, Justus Wiegersma und Elyse Habersetzer. Von Anfang an war es deutlich, denn Erkrath hatte einen DWZ-Schnitt von 1011. Wir, mit einem Schnitt von 1721 DWZ, waren also klarer Favorit. Benjamin hatte leider keinen Gegner, da Erkrath das 2. Brett frei ließ. Die anderen spielten eine einfache Partien. Elyse freute sich mal wieder auf einen Gegner, der alle paar Züge etwas einstellte. So etwas gab es für sie schon länger nicht mehr. Es wurde wirklich in jeder Hinsicht deutlich. 4:0 für Kleve, jeder mindestens 350 DWZ-Punkte mehr und auch auf dem Brett war der Unterschied mehr als deutlich zu sehen. Rembrandt war übrigens von allen 40 anwesenden Spielern der Stärkste, der am Sonntag im Ausweichlokal zugegen war.

Weiterlesen …

Bruderduell mit vorhersehbarem Ausgang

Spielbericht von Ulrich Richter:

Am frühen Sonntagmorgen ereilte mich die Information, dass unser Spieler von Brett 8 – Bereitschaft hat und nicht zum Spiel erscheinen kann. Somit blieb von meiner Stammacht nur eine Stammsieben.

Zum Spielbeginn um 10.00Uhr war es dann auch klar – das die Vierte Mannschaft von Kleve ihr 1tes Brett freiließ. Somit hatte ich an Brett eins spielfrei und wir spielten 6 gegen 6. Ungewöhnlich!

Weiterlesen …

Vereinsfest 2016

Am 29. Oktober findet unser diesjährige Vereinsfest statt. Zuvor wird traditionell der Blitzvereinsmeister in einem Turnier ermittelt. Dieses findet ab 13:00 Uhr in unserem Spiellokal statt. Die Einladung zum Vereinsfest ist im Mitgliederbereich hinterlegt.

Einladung zum Vereinsfest (vorherige Anmeldung erforderlich)

Weiterlesen …

Gelungener Auftakt

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Nachdem wir die letzte Saison gleich mit zwei verlorenen Mannschaftkämpfen gestartet sind, machten wir es diesmal besser!

Es ging wieder nach Hilden zu einer starken und fairen Mannschaft. Schon letzte Saison lief es hier irgendwie gut für uns, obwohl wir nominell keinesfalls besser waren. Auch heute passte wieder irgendwie alles zusammen. Die beiden ersten beendenten Partien waren die von Pieter an Brett 2 und von Rembrandt an Brett 3. Pieter gewann seine Partie souverän mit Schwarz in einem Springerendspiel während Rembrandt in wahrscheinlich leicht schlechterer Stellung eine Qualität opferte und in der Folge mit Initiative das Remis sicherte. Gut für uns.

Weiterlesen …

Weiterhin Verfürth vor Verfürth

Mit einem Remis gegen Wilfried Krebbers in der 6. Runde der Klever Stadtmeisterschaft verteidigte der Titelverteidiger und aktuell führende Thomas Verfürth seine Spitzenposition mit einem halben Punkt Vorsprung. Die Punkteteilung eröffnete Kevin Verfürth die Möglichkeit mit einem Sieg gegen Henning Lorum mit ihm gleich zu ziehen. Doch Kevin konnte diese Chance nicht nutzen und gelang ebenfalls "nur" zu einem Remis. Benjamin Melde schaffte durch seinen Sieg gegen Dennis Aengenheister den Anschluss an die beiden Verfolger und kann nun seinerseits in der letzten Runde mit einem Sieg gegen Thomas auf den Titel hoffen.

Damit sind auch schon die vier möglichen Meisterkandidaten benannt. Beste Chancen hat sicherlich Thomas, dem Aufgrund seiner guten Feinwertung, bereits ein Remis gegen Benjamin in der letzten Runde reichen könnte. Kevin und Wilfried müssen beide, wollen sie noch um den Titel mitspielen, in ihrem direkten Duell auf Sieg spielen.

Gespielt wird die siebte Runde am 29.09; vorspielen ist auch in der letzten Runde möglich.

Weiterlesen …

Resultate des Sommers

Bericht von Dennis Aengenheister:

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, somit beginnt eine neue Saison. In den letzten Wochen waren aber auch einige Mitglieder schachlich aktiv. Gestartet sind Frank Unkrig und Benjamin Melde mit dem „Chess Meeting“ in Dortmund. Für Frank lief es nicht so gut, aber Benjamin konnte seine DWZ nach oben schrauben.

Das zweite Turnier in den Sommerferien fand für uns in den Niederlanden in Dieren statt. Das „Dutch Open“ spielten Kevin Verfürth, Elyse Habersetzer, Rembrandt Bruil, Ton Huybregts, Pieter Verhoef und Dennis Aengenheister. Für Arie und Pieter lief es gut. Pieter konnte seine DWZ auf über 2000 steigern. Die anderen waren mit ihren Spielen im Großen und Ganzen recht zufrieden, was sich aber leider nicht in Punkten wiederspiegelte.

In der letzten Woche der Sommerferien war noch "Wewelsburg". Das Jugendturnier wird von der NRW-Jugend organisiert. Dort gingen Elyse Habersetzer, Benjamin Melde, Kevin Verfürth, Laurens van Haaren, Justus Wiegersma und Milan Brettmann an den Start. Für Kevin und Justus war es nicht so erfolgreich wie erhofft. Laurens baute seine DWZ leicht ab, aber bewies, dass er seine Leistung spielen kann. Milan konnte seine DWZ um gut 100 Punkte auf 1020 steigern. Elyse bestätigte ihre 1600 DWZ und konnte sie leicht ausbauen. Benjamin und Wewelsburg, das steht für Erfolg. Im letzten Jahr gut 100 Punkte nach oben, dieses Jahr 66 Punkte. Er spielte eine Leistung von 1990 DWZ, womit er sich jetzt über die Ferien um 104 Punkte auf zwischenzeitliche 1788 DWZ gesteigert hat.

Weiterlesen …

Einladung zum Jugendschachfestival Schloss Moyland 2016

Schloss Moyland

Am 22.10.2016 veranstaltet der Schachklub Turm Kleve in Zusammenarbeit mit der Stiftung Museum Schloss Moyland zum wiederholten Male das Jugendschachfestival Schloss Moyland. Dazu sind alle Jugendlichen ab Jahrgang 1997 und jünger herzlichst eingeladen.

Anmeldungen bitte bis zum 20.10.2015 an Dieter Lorum, .

Für Betreuer und Eltern bieten wir auch wieder eine Museumsführung durch das Schloss Moyland zum ermässigten Preis von 2,00 Euro an. Ein Besuch lohnt auf jeden Fall.

Ausschreibung

Weiterlesen …

Erster Matchball vergeben

Nur eine Woche nach dem letzten Monatsblitz hatte Dennis Aengenheister die Chance sich die in Dennis auf dem Weg zum perfekten Erfolg erwähnten 180 Punkte zu erspielen. Auch das Erreichen der bisherige Höchstmarke von 229 Gesamtpunkte war für ihn möglich und zusätzliche Motivation.

Doch Dennis begann das Turnier ungewöhnlich schwach und verlor direkt die ersten beiden Runden; und dies auch noch gegen die größten Konkurrenten um den Tagessieg, Wilfried Krebbers und Bernd Schumacher. Der Rückstand war im Laufe des doppelrundig ausgespielten Monatsblitz für ihn nicht mehr aufzuholen. Zum Schluss belegte er den dritten Platz. Das Knacken der 229 Gesamtpunkte ist für ihn nun nicht mehr möglich. Doch im letzten Monatsblitz hat er noch einen zweiten Matchball für den "180er".

Den Tagessieg konnte Wilfried für sich verbuchen. Zweiter wurde Bernd, der sich damit auch in der Gesamtwertung den zweiten Platz sicherte. Spannung verspricht noch der Kampf um den dritten Platz der Gesamtwertung. Dabei gibt es einen Dreikampf zwischen Ulrich Richter (109), Alfred Fallier (108) und Wilfried Krebbers (108).

Weiterlesen …