Aktuelles

Top 16 Auszeichnungen

Alle Auszeichnungen (62)

Der Gewinner des Spieltags ist gleichzeitig auch der Sieger im Topspiel der Woche. Benjamin Melde konnte, entsprechend seiner Favoritenrolle, das Duell gegen den punktgleichen Dennis Aengenheister für sich entscheiden. Da Wilfried Krebbers, der vor dem Spieltag ebenfalls noch ohne Verlustpunkt war, gegen Kevin Verfürth remis spielte, ist Benjamin nun alleiniger Tabellenführer. Am 5. Spieltag trifft er nun auf Rekordstadtmeister Thomas Verfürth. Dabei hat Benjamin den Vorteil mit den weißen Steinen spielen zu dürfen.

Spieltag der fünften Runde ist der 23.05. Ein vorspielen ist, wie üblich, möglich.

Nach drei gespielten Runden in der Klever Stadtmeisterschaft gibt es noch drei Spieler mit der optimalen Punkteausbeutung von drei Punkten. Diese drei sind Wilfried Krebbers, Dennis Aengenheister und Benjamin Melde. Die beiden Letztgenannten treffen in der nächsten Runde, im Topspiel der Woche, aufeinander.

Die Ergebnisse der dritten Runde sind relativ unspektakulär, die Partien endeten überwiegend so, wie man es im Vorhinein erwartet hat.

Die vierte Runde wird am 25.04 gespielt. Ein vorspielen ist, wie üblich, möglich.

Gab es in der ersten Runde der Klever Stadtmeisterschaft noch mehrere kampflos erzielte Punkte, so wurden in der Zweiten alle Punkte am Brett vergeben.

Und zwei Ergebnisse ragen dabei heraus. Beides Mal ist ein Spieler mit dem Namen Verfürth beteiligt, und beides Mal ist das Ergebnis eine Punkteteilung. In der ersten Runde erkämpfte sich Steven Settinger ein Remis gegen Kevin Verfürth. Ebenfalls hart umkämpft war die Partie von Thomas Verfürth gegen Christian Thieme in der zweiten Runde. In einem interessanten Turmendspiel rettete sich Christian in ein Remis. In der Endstellung, T+B gegen T, fand Thomas (und auch die Kiebitze am Rande des Brettes) keinen Gewinnweg und willigte ins Remis ein.

Die dritte Runde findet am 28.03 statt. Ein vorspielen ist, wie üblich, möglich.

Die Auslosung zur 1. Runde der Stadtmeisterschaft ist erfolgt. Es gibt insgesamt 33 Teilnehmer, u.a. auch drei Spieler vom Emmericher SC. Der Termin für die 1. Runde ist der 31. Januar, 19:30 Uhr. Wie immer kann, nach gegenseitiger Absprache, auch vor dem angesetzten Termin gespielt werden.

In Kürze (erster Spieltag ist der 31. Januar) beginnt die Klever Stadtmeisterschaft 2019. Anmeldungen nimmt der Turnierleiter Frank Unkrig () noch bis zum 10. Januar entgegen.

Bereits angemeldet haben sich:

  • Steven Settinger
  • Otto Hartwig
  • Frank Unkrig
  • Gökhan Balli
  • Peter Bieker
  • Erich Hermens
  • Kevin Verfürth
  • Oliver Kebbe
  • Thomas Verfürth
  • Ivan Volosyak
  • Bernd Hubrich
  • Sigrid Schmitz
  • Peter Voß
  • Oliver Boxberg
  • Alfons Pollmann
  • Wilfried Krebbers
  • Gunter Melde
  • Dieter Lorum
  • Alfred Fallier
  • Wolfgang Roy

Am 31.01.2019 beginnt die Klever (Schach-) Stadtmeisterschaft. Anmeldungen zu diesem offenen Turnier nimmt der Turnierleiter Frank Unkrig per E-Mail, , oder auch persönlich am Spielabend entgegen. Da die Stadtmeisterschaft als offenes Turnier gespielt wird, sind Nichtvereinsmitglieder oder Mitglieder anderer Schachvereine aufs Herzlichste eingeladen, daran teilzunehmen.

Die Ausschreibung:

Wie bereits im Bericht zur 5 . Runde prognostiziert, kam es bereits in der Vorschlussrunde zum eigentlichen Endspiel. Vor der Partie war klar, dass der Sieger der Partie Thomas Verfürth gegen Thorsten Brandt neuer Stadtmeister wird. Leicht favorisiert in das Spiel ging, aufgrund seiner besseren Rating und die weiße Steine führend, Thomas. Doch Thorsten konnte erneut, wie bereits in der 5. Runde gegen Benjamin Melde, gegen den besser eingestuften Spieler einen Schwarzsieg verbuchen. Damit kann man sicherlich, ungeachtet des Ergebnisses der letzten Runde, von einer verdienten Meisterschaft sprechen. Herzlichen Glückwunsch, Thorsten!

Für Spannung in der letzten Runde ist trotzdem gesorgt. Zum einen streiten sich neben Thomas auch noch Benjamin Melde und Kevin Verfürth um die verbliebenen Plätze auf dem Treppchen. Und auch in den Ratinggruppen sind die Spitzenpositionen noch nicht vergeben. Gespielt wird die Runde erst nach der Sommerpause am 13.09.

Nun sind es nur noch zwei Spieler, die ohne Verlustpunkt an der Spitze der Tabelle stehen. Erwartungsgemäß konnte Thomas Verfürth seine Partie gegen Ivan Volosyak gewinnen. Eine kleine Überraschung ist jedoch der Schwarzsieg von Thorsten Brandt gegen den Shootingstar der letzten Monate Benjamin Melde.

Die nächste Runde, die bereits in 14 Tagen ausgetragen wird, kommt es zum Showdown. Aus dem Duett wird ein Duell, Thomas gegen Thorsten. Dem Sieger der Partie dürfte die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein. Nur bei einem Remis kann das Verfolgertrio, bestehend aus Benjamin Melde, Dennis Aengenheister und Kevin Verfürth, auf den Titelgewinn hoffen.

Das Quintett der vordersten Tabellenplätze ist nun zu einem Trio zusammengeschrumpft. In den Spielen der Tabellenspitze siegte sowohl Benjamin Melde gegen Dennis Aengenheister wie auch Thomas Verfürth gegen Kurt van Appeldorn. Das Dreigestirn wird durch Thorsten Brandt komplettiert, der das Duell gegen Wilfried Krebbers für sich entschied.

Der Spieltermin für die 5. Runde ist der 28.06, 19:30 Uhr.

Die 3. Runde der Klever Stadtmeisterschaft brachte endlich die ersehnte Überraschung. In einem Duell der früheren "Weiße Dame" Spieler (die älteren unter uns werden sich noch an den Verein aus Bedburg-Hau erinnern), gewann Kurt van Appeldorn mit den schwarzen Steinen gegen Wilfried Krebbers. Die restlichen Partien, bei denen ein entsprechender DWZ-Unterschied vorhanden ist, nahmen den vorhersehbaren Ausgang. Bis auf die Partie unseres 1. Vorsitzenden Dieter Lorum. Er behielt gegen Daniel Simon, der gut 300 Ratingpunkte mehr der Skala hat, die Oberhand.

In der Gesamtwertung steht mit Benjamin Melde der derzeit DWZ-Stärkste Spieler an der Spitze. Er besiegte in der Toppaarung des Spieltags Kevin Verfürth. Weitere vier Spieler sind bisher ebenfalls ohne Verlustpunkte: Kurt van Appeldorn, Thomas Verfürth, Thorsten Brandt und Dennis Aengenheister.

Der Spieltermin für die 4. Runde ist der 17.05, 19:30 Uhr.

In Runde eins und zwei der Stadtmeisterschaft blieben die, immer wieder von neutralen Beobachtern erhofften, Favoritenstürze aus. Am ehesten für eine Schlagzeile eignet sich noch das Remis in der zweiten Runde von Peter Voß mit Schwarz gegen Ulrich Richter (siehe oben Zwinkernd). Somit stehen die erwarteten Spieler in der Tabelle ganz oben. Dazu gesellt sich jedoch mit Gökhan Balli jemand Unerwartetes, der in Runde zwei von einem kampflosen Punkt gegen Justus Wiegersma profitiert.

Die Toppaarung der dritte Runde ist die Partie Benjamin Melde gegen Kevin Verfürth. Es bleibt abzuwarten, welche Schlagzeile diese Partie produzieren wird.