Aktuelles

Zugehörige Auszeichnungen

Top 16 Auszeichnungen

Alle Auszeichnungen (62)

Regionalliga wir kommen!

Die Aufstiegsmannschaft von Turm Kleve I: Vorne: Michel van Leeuwen, Thomas Verfürth; Mitte: Justus Wiegersma, Wilfried Krebbers, Thorsten Brandt, Jasper Bons; Hinten: Kevin Verfürth, Benjamin Melde. Es fehlen Pieter Verhoef und Rembrandt Bruil

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Am letzten Wochenende fand die Schlussrunde der Schachsaison 2017/18 in der Verbandsliga Niederrhein statt. Für die Mannschaft von Turm Kleve 1 stand bereits vor der letzten Runde fest, dass das Spiel in Rheinhausen nicht nur das letzte Spiel der Saison, sondern auch das letzte Spiel in der Verbandsliga sein wird. Da alle Mitkonkurrenten schon zuvor Punkte gelassen hatten, konnten wir ganz entspannt nach Rheinhausen fahren.

Durch die klare Tabellensituation war das Spiel weder für Rheinhausen noch für Kleve entscheidend. Unser Ziel bestand darin eine gute Saison „abzuliefern“ und auch in der Schlussrunde nichts anbrennen zu lassen. Ich denke das Ziel haben wir am Ende mit einem 6:2 Sieg klar erreicht.

Weiterlesen …

Aufstieg perfekt!

Was vor dem Spieltag wohl niemand von uns auf der Rechnung hatte, ist nun doch eingetreten. Bereits am vorletzten Spieltag konnten wir durch einen knappen 4,5:3,5 Sieg gegen die Schachfreunde Moers den Aufstieg in die Regionalliga feiern. Dabei profitieren wir auch von den Niederlagen unser direkten Verfolger aus Ratingen und Elberfeld.

Dabei stand der Spieltag eher unter einem schlechten Stern. Zum zweiten Mal in dieser Saison benötigten wir Ersatzstellung aus der 2. Mannschaft, da kurzfristig Rembrandt nicht einsatzfähig war. Doch wie sich zeigte, hatten wir durch Michel Auwens eine gute Einwechslung.

Weiterlesen …

Kleve 1 alleiniger Spitzenreiter in der Verbandsliga

In der siebten von neun Runden ging es für Kleve 1 zu den Schachfreunden Düsseldorf-Süd 1. Wir alle fieberten der Begegnung schon lange entgegen, da Düsseldorf-Süd von Beginn an einer der Mitfavoriten auf den Aufstieg in die Regionalliga war. Ähnlich wie bei uns handelt es sich um eine sehr junge Mannschaft und die Jugendlichen aus Kleve und Düsseldorf hatten auch im Vorfeld schon die ein oder andere Schlacht geschlagen.

Jasper nahm das mit dem „Entgegenfiebern“ vielleicht etwas zu wörtlich und spielte noch durch eine lang anhaltende Erkältung geschwächt.

Man merkte schon von Anfang an: Heute würde es spannend werden! Während die meisten Stellungen zunächst ausgeglichen blieben war der Blick auf die Uhren erstaunlich. Je weiter der Wettkampf voranschritt, desto größer wurde der Klever Zeitvorteil an gleich drei bis vier Brettern.

Weiterlesen …

Englische Woche gut überstanden

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Nachdem wir letztes Wochenende bereits zuhause 7:1 gegen die Schachfreunde aus Rheydt gewinnen konnten, legten wir heute nochmal ein 6:2 gegen den Düsseldorfer SV nach.

Wir lagen relativ schnell 2:0 vorne, nachdem der Berichterstatter an Brett 6 und Rembrandt an Brett 2 mit Weiß jeweils klar den vollen Zähler eingefahren haben.

Weiterlesen …

Klassenerhalt gesichert

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Bereits vier Runden vor Schluss steht in der Verbandsliga fest, dass Kleve 1 zumindest mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder in der Verbandsliga wird spielen können. Gut der Klassenerhalt ist auch nicht wirklich unser Saisonziel gewesen, ist aber das einzige was bereits weitestgehend feststeht. Nach oben wird es nämlich richtig eng und die Liga ist nach wie vor insgesamt sehr ausgeglichen:

Weiterlesen …

Gelungener Jahresabschluss für Kleve 1

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Dieses Wochenende wird die vierte Runde in der Verbandsliga Niederrhein ausgetragen. Kleve und Elberfeld dürfen sich aber zurücklehnen: Wir haben unsere Begegnung bereits am vergangenen Wochenende ausgetragen. Die Ausgangslage war, dass Elberfeld mit 6:0 Mannschaftspunkten allein an der Tabellenspitze lag. Unter anderem folgten wir Klever mit 4:2 Punkten, da wir in den vorangegangenen Runden sowohl gegen Wermelskirchen als auch gegen Hochneukirch nicht über ein 4:4 hinausgekommen waren.

Weiterlesen …

Und wieder ein 4:4…

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Die Verbandsliga ist sehr ausgeglichen. Dies zeigte sich am vergangen 3. Spieltag gleich wieder in einer ganzen Reihe von Paarungen. So schlug der Absteiger Ratingen 2 die bis dahin verlustpunktfreien Schachfreunde aus Düsseldorfs Süden. Die Ratinger wiederum hatten schon in der ersten Runde gegen uns das Nachsehen, so dass weiterhin alles offen bleibt.

Dass es aber sehr schwer wird ganz oben mitzuspielen, zeigte sich für uns am Sonntag gegen Hochneukirch. Wie auch gegen Wermelskirchen hatten wir uns etwas mehr ausgerechnet, kamen am Ende aber nicht über ein 4:4 hinaus. Die Partien waren alle hart umkämpft und es war von Anfang an klar, dass beide Mannschaften mehr wollten.

Weiterlesen …

SV Wermelskirchen 1 – SK Turm Kleve 1 trennen sich 4:4

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Wermelskirchen ist und bleibt kein gutes Pflaster für Kleve 1. Seit drei Jahren spielen wir nun nach unserem Abstieg aus der Regional- in der Verbandsliga und seit drei Jahren fahren wir jedes Mal die weiteste Strecke der Saison nach Wermelskirchen. Meistens treffen wir schon am Anfang der Saison aufeinander und unabhängig von der nominellen Stärke der Teams bleiben die Punkte irgendwo ganz ganz weit weg von Kleve. Die letzten beiden Jahre haben wir knapp verloren und uns dann mühsam die Saison hindurch wieder nach oben gekämpft. Auch dieses Mal haben wir uns wieder vorgenommen, uns den Start in die Saison nicht verderben zu lassen und es besser zu machen.

Weiterlesen …

Gelungener Saisonstart für Kleve 1

Spielbericht von Thortsen Brandt:

Am heutigen Sonnrtag ging es nicht nur an die Urnen, sondern auch wieder an die Schachbretter. Zur Saisoneröffnung empfingen wir die Schachfreunde des Ratinger SK 2. Das letzte direkte Aufeinandertreffen beider Mannschaften ist schon etwas länger her, da Ratingen bis letzte Saison in der Regionalliga spielte. Ziel für Kleve war es, die Saison nicht wieder mit einem Fehlstart zu beginnen. Das ist heute mehr als geglückt!

Weiterlesen …

Déjà-vu in Vonkeln

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Letztes Wochenende ging es in der Verbandsliga zum letzten Auswärtsspiel zum Tabellenführer nach Vonkeln. Für uns Klever war es das erste Mal in dieser tollen Location. Gespielt wurde in einer über hundert Jahre alten „Waldhütte“, die sich die Schachfreunde Vonkeln mit dem ortsansässigen Pickverein (bei Interesse: www.pickverein.de) teilen. Als Ortsunkundige parkten wir etwas außerhalb vom Wald und wanderten zum Ort des Geschehens. Dort waren auch schon die ersten Vonkelner, die den Holzofen anfeuerten.

Die Ausgangslage sah so aus, dass beiden Mannschaften nur ein Sieg weiterhelfen würde. Vonkeln war Tabellenführer, lag aber nur einen Mannschaftspunkt vor den Verfolgern aus Hilden und Solingen sowie zwei Punkte vor Kleve. Spannenderweise spielte Hilden im Parallelkampf gegen Solingen, so dass theoretisch noch alle vier Mannschaften um den Aufstieg kämpfen konnten. Aus Klever Sicht traten wir nominell nicht in der besten Besetzung an. Jasper war immer noch auf Reisen und die Schulferien „kosteten“ uns zudem Pieter und Rembrandt. Außerdem hatte Michel Auwens an dem Wochenende schon andere Pläne. Auf der Habenseite konnten wir jedoch Michel van Leeuwen an Brett 2 sowie Stefan Jaspers und Carsten Lange an den Brettern 7 und 8 verbuchen. In normaler Besetzung hätte Vonkeln an den oberen Brettern etwas Übergewicht gehabt, wir an den unteren. Jetzt hatten wir bestenfalls Außenseiterchancen.

Weiterlesen …

Kleve 1 auf Platz 4 in der Verbandsliga

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Am Sonntag ging es für unsere Erste nach Duisburg zu den Schachfreunden von Brett vor'm Kopp 1, die nach eigener Aussage keinen Tabellenplatz mehr verlieren konnten. Wir hatten uns vorgenommen allen potentiellen Abstiegsszenarien eine Absage zu erteilen. Duisburg musste natürlich dringend punkten. Entsprechend hart umkämpft war das Match.

Die Jugend in Form von Kevin und Rembrandt waren als erste fertig und legten gut vor: Kevin gewann schnell an Brett 4 mit den schwarzen Steinen während Rembrandt (Brett 3) mit Weiß ein wichtiges Remis holte. Arie geriet zu dem Zeitpunkt am Spitzenbrett schon spürbar unter Druck. Michel van Leeuwen spielte an Brett 2 mit Schwarz und hatte von Anfang an eine sehr verwickelte Partie auf dem Brett. So blieb lange Zeit alles offen bis kurz vor der Zeitnotphase Michel Auwens in einer zuvor guten Position mit Dame gegen zwei Türme eine Figur verlor und die Segel streichen musste. Thomas an Brett 6 konnte aber kurz darauf auf 2,5:1,5 für Kleve erhöhen.

Weiterlesen …