Aktuelles

Zugehörige Auszeichnungen

Top 16 Auszeichnungen

Alle Auszeichnungen (62)

Kleve IV spielt 4:4 gegen Kevelaer III

Spielbericht von Alfred Fallier:

Zunächst ein großes Dankeschön an Hans-Peter Schneider für sein spontanes Einspringen für den erkrankten Marc Habersetzer. Hans-Peters Einsatz hat sich gelohnt, denn er gewann sein Spiel durch Turmgewinn. Einen weiteren Punkt für unsere Mannschaft holte Dennis Hoenselaar indem er die Dame des Gegenspieles eroberte. So stand es nach einer Stunde Spielzeit 2:0 für Kleve.

Für Fabian Richter und Alfred Fallier gab es jeweils eine Verlustpartie. Holger Gosse, Carl Sanders, Heinz Janßen, und Peter Voß erzielten jeweils ein Remis. Dadurch endete der 1. Spieltag der Schachsaison mit einem 4:4.

Weiterlesen …

Aufstieg in die Bezirksliga

Souveränes Ende einer erfolgreichen Saison

Spielbericht von Bernd Schumacher:

Nachdem der Aufstieg schon vor dem heutigen Spiel sicher war, galt es, die gute Saisonleistung unter Beweis zu stellen. Dies gelang mit einem klaren 6,5:1,5 Sieg. Auch wenn die hervorragende Brettpunktzahl von 45 im letzten Jahr jetzt um 1 verfehlt wurde, so erreichte die Mannschaft den Aufstieg dafür verlustpunktfrei.

Noch erfreulicher war, dass die Stammacht heute geschlossen antrat - und das bei Anreisen aus Aachen, Bonn und Dortmund - obwohl es ja "um nichts mehr ging" und einige der Spieler in der nächsten Saison nicht mehr in der Mannschaft sein werden. Dies spricht für die hohe Moral und den guten Zusammenhalt sowie der Treue zum Verein, wie sie über die gesamte Spielzeit gezeigt wurden und für die ich meinem gesamten 10er-Kader und den Ersatzspielern Benjamin Melde und Dennis Hoenselaar danke.

Ich wünsche allen Spielern für die nächste Saison mit ihrer neuen/alten Mannschaft viel Erfolg und Spaß bei ihrem Sport - dem Schachspielen.

v.l.n.r.: Ton Huybregts, Matthias Rübo, Michel Auwens, Dennis Aengenheister, Christian Thieme, Daniel Ortwein, Bernd Schumacher, Frederik Hermsen

Weiterlesen …

Endlich: Aufstieg!!

Spielbericht von Bernd Schumacher:

Nach ich weiß nicht wie vielen Anläufen nun endlich der ersehnte und verdiente Aufstieg in die Bezirksliga! Reichten in der vergangenen Saison 45 Brettpunkte nicht, haben wir uns diese Saison auf die Spielpunkte konzentriert: und siehe da, es hat geklappt.

Nun treffen wir im letzten Spiel auf den heutigen Überraschungssieger gegen den bisherigen Konkurrenten Uedem 3: Kevelaer 3. Auch wenn es für uns um nichts mehr geht: Kevelaer 2 hat uns im letzten Jahr den Spaß verdorben - und: mit einem hohen Sieg können wir die Brettpunktzahl vom letzten Jahr noch erreichen. Die Saison ist also noch nicht zu Ende und es wird am 01. Juni so ernsthaft gekämpft wie heute, wenn auch in freundschaftlicher Atmosphäre, gegen Kranenburg, das sich lange wacker wehrte, aber schließlich doch die Punkte streichen musste.

Hoch konzentriert und zuverlässig siegten vor allem unser Ersatzmann Henning (2 aus 2) und unsere "Stammverstärkung" Benjamin aus der 5ten Mannchaft mit 1,5 aus 2. Lediglich Bernd und Christian ließen heute jeder 1/2 Punkt liegen, während der Rest seine Ernte einfuhr. Jetzt freut sich die Mannschaft über den konsequent erspielten Saisonerfolg und auf die letzte Runde. Nicht zuletzt die geschlossene Mannschaftsleistung und der gemeinsame Wille waren neben der Spielleistung die Garanten des Erfolgs.

Danke Mannschaft: Euer Mannschaftsführer.

Weiterlesen …

Kleve IV gewinnt 5,5 - 2,5 gegen Kranenburg II

Spielbericht von Thomas Verfürth:

... und Kranenburg war noch gut bedient. Zu dem kampflosen Sieg von Carl, kamen noch die erspielten vollen Punkte von Lukas, Kevin, Fabian und Thomas. Marc gab die letzte Partie des Mannschaftskampfes in besserer Stellung Remis. Die Verlustpartien kamen jeweils durch einen groben Fehler in einer Gewinnstellung und einer Remisstellung zustande. Mit diesem Sieg liegt unsere Mannschaft auf dem geteilten dritten Platz.

Weiterlesen …

Wichtiger Sieg

Spielbericht von Bernd Schumacher:

Mit 7:1 gelang uns heute gegen den Mitfavoriten aus Uedem ein wichtiger, wenn auch in dieser Höhe doch überraschender Sieg, der uns in Richtung Aufstieg weiterhilft.

Relativ schnell gewann Michel sein Spiel bevor Dennis (wieder ein wenig glücklich) und Daniel (auch etwas zäh) nachzogen. Beim Stand von 3:0 und einer Mehrfigur für Christian bot Ton remis an, das angenommen wurde. Jetzt konnten die letzten Spieler etwas entspannter aufspielen, denn kurze Zeit später beendete Christian seine Partie und stellte damit den Gesamtsieg sicher bevor Heinz ebenfalls souverän seinen Punkt holte. Ich war nicht zu mehr fähig als ein Remis, so dass beim Stand von 6:1 noch Frederik kämpfte. Gegen 14:30 Uhr gab auch sein Gegner in aussichtsloser Stellung auf und somit stand das Endergebnis fest.

Jetzt führen wir mit zwei Punkten Vorsprung und gutem "Torverhältnis" die Tabelle an. Jetzt gilt es konzentriert und nicht übermütig die beiden letzten Spiele gegen Kranenburg II und Kevelaer III anzugehen.

Weiterlesen …

Mit Sieg ins Mittelfeld

Durch einen 5:3 Heimsieg gegen den Tabellenletzten Uedemer SC 4 konnte sich die Mannschaft um Kapitän Thomas Verfürth auf einen oberen Mittelfeldplatz schieben. Da man mit Kleve 3 und Uedemer SC 4 bereits die Gruppenbesten hatte, dürfte in dieser Saison Abstieg kein Thema mehr sein.

Weiterlesen …

Ohne drei zum 7:1 Erfolg

Spielbericht von Bernd Schumacher:

Auch wenn mit Michel, Daniel und Matthias drei der ersten fünf Bretter fehlten, konnte mit Heinz und den beiden Nachwuchsspielern Benjamin Melde und Dennis Hoenselaar mehr als Ersatz gestellt werden und ein am Ende doch deutlicher Sieg errungen werden.

Überraschenderweise war diesmal Bernd als Erster fertig und es stand bereits gegen 12:00 Uhr 1:0. Zäh ging es an den übrigen Brettern zu, wobei Ton leichten Vorteil erarbeitete während Dennis leicht schwächelte. Dann einigte sich Heinz auf ein Remis, während Ton ein Angebot ablehnte und seinen Vorteil konsequent langsam ausbaute. Schließlich gewann Christian nach solidem Kampf und auch Dennis an Brett 2 brachte seine Partie, wenn auch ein wenig glücklich, nach Haus. Bei Dennis an Brett 8 sah es mit drei Bauern weniger nicht gut aus als seinem Gegner ein Fehler unterlief, den Dennis konsequent ausnutzte und seine Partie zum Erfolg führte. Wenig später nahm Benjamin in ausgeglichener Stellung ein Remisangebot an. Nun kämpfte noch Frederik an Brett 1. Er setzte sich nach guter Endspielkombination durch und stellte damit das 7:1 Endresultat her, das am Ende höher ausfiel, als es zwischendurch möglich schien. Dank an unsere Youngster Benjamin und Dennis, die mit ihren tollen Leistungen ein Gewinn für die Mannschaft waren.

Weiterlesen …

Knapp vorbei am Überraschungserfolg

Gegen eine favorisierte 3. Uedemer Mannschaft hätte Kleve 4, mit ein wenig mehr Fortune, dem "großen Bruder" Kleve 3 Schützenhilfe geleistet. Nur knapp unterlag man in Uedem mit 3,5:4,5.

Weiterlesen …

Glanzloser Heimsieg

Spielbericht von Bernd Schumacher:

Nach zähem Kampf und zum Teil wechselvollen Gefühlen bei einigen Spielern, gelang mit 5,5:2,5 doch noch ein ordentlicher - wenn auch glanzloser - Sieg gegen Emmericher SC 2. Am Ende zählen die Punkte; und die wurden eingefahren.

Weiterlesen …

Kleve 3 weiter an der Tabellenspitze

Spielbericht von Bernd Schumacher:

Auch wenn wir als Favoriten in Uedem antraten und das Endergebnis mit 6:2 in Ordnung geht, musste dieser Sieg doch gegen eine sich stark wehrende Mannschaft erkämpft werden, die leider mit einem Mann weniger antrat, so dass Matthias uns mit 1:0 in Führung brachte.

Erfreulich war zunächst festzustellen, dass Henning noch schachspielen kann und seine Partie gegen einen zwar deutlich schwächeren Gegner, aber recht schnell und souverän gewann - es war immerhin seine erste Partie seit Jahren; schachspielen verlernt man eben nicht. Nachdem Heinz ohne Gefahr seinen Punkt eingefahren hatte, legte Dennis nach und brachte uns das 4:0 - schon mal keine Pleite, da nun nicht mehr verloren werden konnte. Allerdings war Dennis sich nicht immer sicher, besser zu stehen, aber seine selbst als riskant eingschätzte Aktion führte dann doch zum Erfolg.

Nun musste Ton sich dem Gegner ergeben, dessen konsequentes Drücken schließlich die Aufgabe zur Folge hatte - und auch bei Bernd sah es nicht mehr vorteilhaft aus. Da kam die Meldung von Brett 1 genau richtig, als Fredrik seinen Siegpunkt meldete: 5:1. Die vorletzte Partie endete dann 1:0 für den neunjährigen Fynn Pauls von Uedem, der mit hoher Konzentration über fast 4 1/2 Stunden und starkem Spiel eine beachtliche Leistung erbrachte und verdient gegen Bernd gewann. Glückwunsch Fynn.

Kurz darauf hatte auch Daniel seinen Punkt erkämpft und so konnten wir mit einem zufriedenstellenden 6:2 nach Hause fahren. Nun kommt im nächsten Spiel der wohl schwerste Gegner: Emmerich II!

Weiterlesen …