Aktuelles

Zugehörige Auszeichnungen

Top 16 Auszeichnungen

Alle Auszeichnungen (62)

SC Emmerich 2 – Turm Kleve 3

Spielbericht von Ulrich Richter:

Am heutigen Sonntag ging es für Kleve 3 nach Emmerich zum Auswärtsspiel. Von der Aufstellung her sah es diesmal gut aus, es wurde nur ein Ersatzspieler benötigt und auch schnell gefunden. Laurens-Jan van Haaren erklärte sich bereit zu spielen.

Zum Spielgeschehen, am vierten Brett haben wir direkt den ganzen Punkt gutgeschrieben bekommen, da der Gegner nicht erschien – also Pech für Benjamin umsonst früh aufgestanden. Nach nur 90 Minuten Spielzeit nahm Justus ein Remisangebot seines Gegners an obwohl er besser stand und nach der Analyse wohl hätte eine Figur gewinnen können. Wenig später konnte auch Laurens-Jan auf Remis stellen, obwohl er schlechter stand und auch DWZ-mäßig deutlich im Hintertreffen war.

Weiterlesen …

"Advent, Advent, ein Pünktlein ... kommt"

Spielbericht von Holger Gosse:

Musste man in der letzten Saison noch über den Jahreswechsel hinaus auf den ersten Punktgewinn warten, kann man diesen nun bereits ein Spiel früher verbuchen. Da es aber der erste Advent ist und nicht Weihnachten handelt es sich dabei leider auch nur um einen einfachen, den ersten Sieg muss man also wieder einmal als guten Vorsatz mit ins neue Jahr nehmen.

Nach der Auftaktpleite gegen unsere dritte Mannschaft und einer durchaus als unglücklich zu bezeichnenden Niederlage in Emmerich wäre es im ersten offiziellen Heimspiel der Saison beinahe sogar der erhoffte erste Sieg geworden, am Ende sollte aber ein kleines Quäntchen Glück in der einen oder anderen Situation fehlen.

Weiterlesen …

Kleve 3 siegt deutlich gegen SC Kevelaer 3

Spielbericht von Christian Thieme:

Kleve 3 hat am heutigen Sonntag sehr deutlich, aber in der Höhe auch dem Spielverlauf entsprechend, gegen die 3. Mannschaft Kevelaers mit 7,5 zu 0,5 gewonnen.

Zum Glück konnten wir unserer bereits auf dem Papier zugewiesenen Favoritenrolle heute gerecht werden. Ich als Chronist fange ungern mit der eigenen Partie an, aber da mein Gegner bereits nach 16 Zügen und einer halben Stunde Spielzeit seinen König auf dem Startfeld e1 schachmatt umkippte, beginne ich doch einmal mit mir selbst. Hatte ich so doch immerhin Zeit die anderen Partien interessiert zu verfolgen.

Weiterlesen …

Kleve 3 verliert schnell gegen Uedem 4

Spielbericht von Christian Thieme:

Die 3. Mannschaft musste diesen Sonntag ohne die ersten 4 Bretter zu Uedems 4. Vertretung reisen. Somit verblieb dem Chronisten erstmalig die Ehre an Brett 1 zu spielen und gleichzeitig als Mannschaftsführer möglichst viele Brettpunkte mit nach Kleve zu bringen. So wirklich erfolgreich war dieses Unterfangen leider nicht, mussten wir uns doch schon nach gut 3 Stunden mit 2:6 geschlagen geben.

Lediglich Benni konnte einen ganzen Brettpunkt erreichen indem er seinen erkämpften Mehrbauern durchsetzte. Justus konnte ein Remis erreichen und Peter nahm das Remisangebot seiner jungen Gegnerin, trotz Qualität und 2 Freibauern, als letztes Spiel dann doch an. Als Erster musste Fabian die Segel streichen, als er trotz Qualle den gegnerischen Bauer nicht aufhalten konnte. Carl kämpfte lange aber erfolglos gegen einen starken Königsflügelangriff. Dennis konnte einen Qualitätsverlust samt Bauern ebenso wenig kompensieren, wie Udo. Ich selbst habe bei ausgeglichener Stellung im Mittelspiel einen Doppelangriff der gegnerischen Dame übersehen und konnte den Figurenverlust für zwei Bauern nicht lange halten. So unterlagen wir letztlich verdient, aber eine Spur zu hoch mit 2:6.

Ein Dank an alle Ersatzspieler, die unser Rumpfteam komplettiert haben.

Weiterlesen …

Bruderduell in Kleve – mit zu erwartendem Ausgang

Spielbericht von Ulrich Richter:

Zum Saisonauftakt kam es in der Klever Kolpingarena zum Bruderkampf zwischen Turm Kleve 3 und Turm Kleve 4. Kurzerhand ob des Trödelmarktes im Kolpinghaus wurde das Spiel in die Begegnungsstätte der Kirche verlegt. Beide Teams traten ersatzgeschwächt an. Mit jeweils zwei Ersatzleuten an den unteren beiden Brettern ging es los.

Am letzten Brett spielten zwei Jugendspieler was sich unverkennbar nach wenigen Minuten dahingehend äußerte, das man(n) viel bei seinen (nicht immer optimalen Zügen) diskutierte, erklärte und wild gestikulierte. Diese Partie endete auch als erste mit einem Punktgewinn für Kleve 3, Jonas Kewitsch gewinnt gegen Gökhan-Mete Balli. Als sich die Uhr nach etwas mehr als 3 Stunden unaufhaltsam Richtung Zeitkontrolle neigte, fielen die Partien auch wie reife Früchte vom Baum (Tisch). Den Anfang machte Uli Richter am ersten Brett – der seinen Gegner Holger Gosse überzeugen konnte dass der Mehrbauer zu einem ganzen Turm auswachsen würde. Nur 5 Minuten später reichte unser viertes Brett Dennis Hoenselaar (3) seinem Gegner Frank Unkrig (4) die Hand – er hatte eine zwischenzeitlich erst verlorene, dann wieder remisliche Partie schlussendlich im Turmendspiel mit Minusbauer verloren. Justus Wiegersma (3) spielte an Brett 5 gegen Elyse Habersetzer (4). Zuerst schien die Partie hin und her zu schwanken, nach meinem dafür halten kippte die Lage aber Zusehens zugunsten von Elyse. Nach einem Bauerngewinn durch Justus konnte Elyse ein Dauerschach geben und tat dies auch. REMIS

Weiterlesen …

Und jährlich grüßt der Abstiegskampf

Bericht von Holger Gosse:

Es erinnert ein kleines bisschen an den ähnlich lautenden Film von 1993: egal was auch passiert, an der Ausgangssituation für Turm Kleve IV ändert sich - genau - nichts. Jahr für Jahr (und gefühlt ebenso lange wie es besagten Film schon gibt) gehört die Mannschaft von der Papierform her zu den Abstiegskandidaten, doch irgendwie gelingt immer und immer wieder der Klassenerhalt. Damit es dennoch nicht zu langweilig wird hat man sich kräftig am allgemeinen Klever Personalkarussell beteiligt und startet mit einem runderneuerten Kader (sechs Abgängen stehen ebensoviele Zugänge gegenüber) sowie daraus resultierend neuem alten Mannschaftsführer in die Saison 2015/2016. Trotz dieser vielen personellen Änderungen ist es aber erneut gelungen ein hungriges, schlagkräftiges Team zusammenzustellen. Bleibt also eigentlich nur zu hoffen, dass man in den entscheidenden Partien anstatt Winterschlaf zu halten tatsächlich hellwach ist und erfolgreich Punkte sammelt - denn warum sollte ausgerechnet dieses Mal das Ende ein anderes sein?

Weiterlesen …

Vorbereitungen zur Saison 2015/16

Die Vorbereitungen auf die neue Saison der Mannschaftsmeisterschaften laufen auf Hochtouren. Sowohl im Verband (für die 1. Mannschaft) als auch im Bezirk (für die 2. bis 6. Mannschaft) sind die Gruppeneinteilungen und Termine festgelegt. Diese sind auf den jeweiligen Seiten der Mannschaften nachzulesen. Ein Bericht zu den Veränderungen in den Mannschaften sowie deren Saisonziele folgt später.

Weiterlesen …

SK Turm Kleve 4 - Emmericher SC 2

Spielbericht von Alfred Fallier:

Dem Gastgeber Schachclub Geldern ein Dankeschön für die Ausrichtung der Endrunde 2015.
Das Abschneiden der 4 ten Schachmannschaft endete, durch zwei leider nicht besetzte
Bretter und drei verlorene Patien, sehr bescheiden für uns.

Dennis Honselaar erreichte ein Remis. Heinz Janßen erspielte sich einen Sieg, so daß es letztendlich zum Sieg von 6,5 zu 1,5 Punkte für Emmerich 2 führte.

Auf diesem Weg bedanke ich mich recht herzlich bei allen Stamm- und Ersatzspielern für ihren Einsatz in der ganzen Saison, und wünsche für das kommende Jahr viel Erfolg.

Weiterlesen …

Niederlage gegen Aufsteiger

Ohne Chance war Kleve IV gegen einen übermächtigen Gegner. Mit 1:7 wurde das Heimspiel gegen SV Springer Kranenburg 1, die durch ihren Sieg den vorzeitigen Aufstieg sicherten, verloren. Der Ehrentreffer für Dennis Hoenselaar war auch noch ein Gastgeschenk in Form eines kampflosen Punktes.

Weiterlesen …

Bittere Niederlage gegen Straelen

Spielbericht von Alfred Fallier:

Zum Auswärtsspiel in Straelen nur mit der Hälfte unserer Stammspieler anzutreten, ging voll daneben. Adrian Habersetzer holte einen halben Punkt, der zum Ergebnis von 7,5 zu 0,5 führte. Die Gastgeber waren an allen Brettern eindeutig stärker.

Weiterlesen …