Aktuelles

Top 16 Auszeichnungen

Alle Auszeichnungen (62)

Keine Überraschung an der Tabellenspitze

Was nach der 3. Runde als Überraschung betitelt wurde, ist nun schon Routine. Winfried Keßler-Rode ist nun nach der 5. Runde alleiniger Tabellenführer. Im Spitzenspiel konnte er Dennis Aengenheister besiegen. Die Verfolger wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten ihre Partien gewinnen; Thomas Verfürth gegen Dennis Hoenselaar, Wilfried Krebbers gegen Heinz Janßen und Thorsten Brandt gegen Elyse Habersetzer.

Spieltermin der vorletzten Runde ist der 25.06; vorspielen ist wie immer möglich.

Weiterlesen …

Winfried Keßler-Rode bleibt in Führung

Auch nach der 4. Runde bleibt Winfried Keßler-Rode an der Tabellenspitze. Und diesmal hat nur noch ein Mitkonkurrent die gleiche Punktausbeute.

Winfried konnte seine Partie, etwas überraschend, gegen Kevin Verfürth gewinnen. Überraschend, weil Kevin in den letzten Monaten seine Spielstärke deutlich verbessert hat. So hatte er zwischenzeitlich eine Wertungszahl von 1842! Dennis Aengenheister gewann das Duell gegen seinen Teamkapitän Bernd Schumacher und liegt nun, punktgleich mit Winfried, auf dem 2. Platz. Im Spitzenspiel der 4. Runde zwischen Thomas Verfürth und Thorsten Brandt kam es zur Punkteteilung. Und auch die 3. Partie der Spitzengruppe, Lukas Nakamura gegen Wilfried Krebbers, endete Remis.

Spieltermin der nächsten Runde ist der 28.05; vorspielen ist wie immer möglich.

 

Weiterlesen …

Überraschung an der Tabellenspitze

Nach der 3. Runde der Stadtmeisterschaft steht etwas überraschend Winfried Keßler-Rode mit 2,5 Punkten an der Tabellenspitze. Zu ihm gesellen sich noch weitere sechs Spieler mit der gleichen Punktausbeute. Dies zeigt schon, dass die Paarungen an den Spitzenbrettern sämtlich ohne Sieger blieben, vier mal Remis. Im Verfolgerfeld gab es mit Elyse Habersetzer gegen Christian Thieme und Otto Hartwig gegen Holger Gosse "Aussenseitersiege".

Runde 4 findet nur noch mit 27 Teilnehmern statt, da 2 Spieler wegen "Untätigkeit" aus dem Turnier genommen werden mussten. Spieltermin ist der 30.04; vorspielen ist wie immer möglich.

Weiterlesen …

Zur nächsten Runde mit Werner Schulze-Erdel

Auch die 2. Runde der Klever Stadtmeisterschaft brachte keine unerwarteten Ergebnisse. Aber wiederum gelang Alfred Fallier ein Remis gegen den höher gesetzten Gegner, in diesem Fall Peter Voss.

Die Auslosung der 3. Runde verspricht einige spannende Duelle. An den ersten vier Tischen gibt es das Duell alt gegen jung (Ja Dennis, zu zählst noch zu den jungen!), u.a. auch das Familienduell Verfürth-Sohn gegen Verfürth-Vater. Spieltermin ist der 26.03; vorspielen ist wie üblich möglich.

Weiterlesen …

Ohne Überraschung

Nicht jedes Jahr kann die Stadtmeisterschaft mit einem Paukenschlag starten (Bericht zur Stadtmeisterschaft 2014: Schüler besiegt Lehrer). So verlief die 1. Runde 2015 ohne "Außenseitersieg". Alle höher gesetzten Spieler konnten, bis auf eine Ausnahme, ihre Partien für sich entscheiden. Die Ausnahme bildet die Paarung Dennis Hoenselaer - Alfred Fallier. Hier konnte Alfred gegen den stärker eingestuften Dennis mit Schwarz ein Remis erkämpfen.

Spieltermin der nächsten Runde ist der 26.02; vorspielen ist wie immer möglich.

Weiterlesen …

Die Stadtmeisterschaft 2015 kann beginnen

Die 1. Runde zur Klever Stadtmeisterschaft 2015 wurde ausgelost. Insgesamt nehmen 29 Spieler an dieser Meisterschaft teil. Dies bedeutet zwar ein leichter Rückgang der Teilnehmerzahl gegenüber den Vorjahren, doch hat sich die Beteiligung an diesem offenen Turnier insgesamt auf einem hohen Niveau stabilisiert.

Spieltermin für die 1. Runde ist der 29.01.2015. Ein Vorspielen ist wie immer möglich. Der Turnierleiter Frank Unkrig bittet darum, bei Spielen mit jugendlicher Beteiligung in gegenseitiger Absprache bei Bedarf den Partiebeginn auf eine frühere Uhrzeit zu verlegen.

Weiterlesen …

Wer wird Klever Stadtmeister 2015?

Diese Frage wird spätestens am 17.09.2015 beantwortet. Dann nämlich findet die letzte Runde der offenen Klever Schach-Stadtmeisterschaft 2015 statt. Turnierleiter Frank Unkrig hat die Ausschreibung veröffentlicht und hofft auf viele Spieler, nicht nur aus unserem Verein. Frank nimmt Anmeldungen sowohl persönlich als auch über seine E-Mail-Adresse entgegen.

Die Ausschreibung:

Weiterlesen …

Thorsten Brandt: Stadtmeister 2014

In einem spannenden Finale konnten Thorsten Brandt und Thomas Verfürth jeweils ihre Partien gegen Dennis Aengenheister (Thorsten, mit Schwarz) und Ulrich Richter (Thomas, mit Weiß) gewinnen. So musste, wie auch schon im letzten Jahr, die Feinwertung über die Titelvergabe entscheiden. Diesmal hatte Thomas, im Gegensatz zu 2013, die schlechteren Karten, so das der Titel "Stadtmeister 2014" an Thorsten Brandt geht. Herzlichen Glückwunsch!

Eine weitere positive Überraschung lieferte Lukas Nakamura mit seinem Weißsieg gegen Sebastian Kissel. Dadurch belegt er in der Gesamtwertung den dritten Platz.

Weiterlesen …

Thomas Verfürth siegt gegen Thorsten Brandt

Im Spitzenspiel der 6. Runde gelang Thomas Verfürth den für die erhoffte Titelverteidigung wichtige Schwarzsieg gegen Thorsten Brandt. Dabei stand Thorsten nach der Eröffnung mit Bauernvorteil aktiver und besser. Doch Thorsten fand nicht die beste Fortsetzung und gestattete Thomas Gegenspiel. Das Spiel kippte dann sehr schnell zugunsten von Thomas. Nun sind beide punktgleich, nur durch die bessere Feinwertung behält Thorsten die Spitzenposition. Eine weitere Überraschung lieferte Lukas Nakamura mit seinem Sieg gegen Wilfried Krebbers.

Paarungsliste der 7. Runde. Spieltermin ist der 23.10; vorspielen ist wie immer möglich.

Weiterlesen …

Thorsten Brandt siegt im Spitzenspiel

Auch im 5. Spiel bleibt Thorsten Brandt ohne Verlustpunkt. Im Spiel gegen Wilfried Krebbers blieb es bis zum Schluß spannend. Nachdem Wilfried eine Gewinnchance ausgelassen hatte, opferte er eine Qualität für zwei Freibauern. Thorsten wickelte weiter das Material ab, opferte dann in einer gewonnenen Stellung die Qualität zurück und gewann schließlich auf Zeit.

Zurück in den Spitzenregionen der Tabelle ist Thomas Verfürth. Nach seinem Fehlstart in der 1. Runde konnte er die nächsten Runden alle gewinnen. Auch in seiner Partie gegen Dennis Aengenheister gab es von Dennis ein Qualitätsopfer für den Angriff. Doch Thomas konnte den Angriff abwehren und seinen Vorteil verwerten.

In der 6. Runde kommt es nun zum Duell Thorsten Brandt gegen Thomas Verfürth. Um noch Chancen auf den Titelgewinn zu haben muss Thomas wohl gewinnen. Das verspricht einen spannenden Kampf.

Paarungsliste der 6. Runde. Spieltermin ist der 18.09; vorspielen ist wie immer möglich.

Weiterlesen …