Aktuelles

Zugehörige Auszeichnungen

Top 16 Auszeichnungen

Alle Auszeichnungen (62)

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Nachdem Kleve 1 zu Beginn der Saison recht leichtfertig einige Punkte hat liegen lassen, laufen die Mannschaftskämpfe inzwischen sehr konzentriert ab. Highlights waren hier mit Sicherheit die gewonnen Mannschaftkämpfe gegen Hilden und gegen den aktuellen Tabellenführer Dinslaken. Auch am Sonntag gegen die Düsseldorfer SV 1 konnte man von Anfang bis Ende die in der Luft liegende Spannung spüren.

Kleve lag vor dem Mannschaftskampf in der Tabelle einen Mannschaftspunkt vor dem DSV. Unser Ziel war es, diesen Abstand mindestens zu halten und einen weiteren Konkurrenten in der Tabelle hinter uns zu  halten. Denn eines ist klar: Die Liga ist sehr eng und wir spielen u.a. noch gegen Kevelaer 1, die uns mit einem Sieg noch überholen könnten.

Weiterlesen …

Kleve 1 gewinnt gegen Tabellenführer

Nachdem es am 5. Spieltag gegen SG Meiderich/Ruhrort 1 eine 1:7-Klatsche gegeben hat, mussten wir nun zum Auswärtsspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer SV Dinslaken 2. Die Mannschaft war bis auf Pieter komplett, so dass Dennis Aengenheister als Joker eingesetzt wurde. Ein Vergleich der beiden Aufstellungen zeigte, dass es an keinem Brett einen ausgewiesenen Favoriten gab.

Bereits recht früh kam es am 1. Brett zur Punkteteilung, da Jasper das Remisangebot seines Gegners annahm. Zu diesem Zeitpunkt gab es bei den anderen Spielen noch nichts spielentscheidendes. Doch dann ging es Schlag auf Schlag. Thomas konnte seine Partie, nachdem er die ganze Zeit unter Druck stand, durch einen Gegenschlag gewinnen. Auch Rembrandt verwandelte seinen Positionsvorteil, in Form von einem gedeckten Freibauer, in einen ganzen Punkt. Die Partie von Michel verlief ähnlich wie bei Thomas. Er stand ständig unter Druck, doch sein Gegner fand nicht die Gewinnzüge. Den hatte dann aber Michel, sodass es 3,5:0,5 für uns stand.

Weiterlesen …

Jahresrückblick der Jugend 2015

Bericht von Dennis Aengenheister:

Das Jahr 2014 zu toppen, war für mich kaum vorstellbar. Die nominalen Erfolge sind auf erster Hinsicht auch nicht wirklich gesteigert worden. Wir sind mit keiner Mannschaft aufgestiegen, in den Mannschaften sind fast die gleichen Jugendlichen wie im letzten Jahr zu finden. Und auf der Bezirkseinzelmeisterschaft tauchen ähnliche Namen auf.

Wenn ich aber das Jahr, Revue passieren lasse, mir die letzten Monate und DWZ Zahlen anschaue, dann kann ich feststellen, dass wir nochmal eine wirklich deutliche Steigerung vollzogen haben. Einige Jugendliche sind in den Mannschaften aufgestiegen und haben sich dort beweisen können.

Weiterlesen …

Kleve 1 sammelt erste Punkte im Derby

Spielbericht von Thorsten Brandt:

In unserem dritten Match traten wir zum Derby in Uedem an. Diesmal in leicht veränderter Aufstellung mit Jaspers Debüt am ersten und Aries Debüt am achten Brett. Dafür pausierten diesmal Pieter und Ruud.

Wir kamen insgesamt gut in den Mannschaftskampf und hatten von Anfang an die besseren Aussichten. Aber irgendwie ist momentan der Wurm drin, wenn es darum geht bessere Stellungen auch umzusetzen. In der Beziehung spielte vor allem der Berichterstatter mal wieder groß auf und verdarb eine klar bessere Stellung mit Positions- und Material- und Zeitvorteil gar noch zum Verlust. Auch am Nebenbrett ließ Thomas in einer schön angelegten Partie nach einem Qualitätsopfer den Gewinn aus und musste sich dann im Endspiel mit Minusqualität verteidigen.

Weiterlesen …

Kleve 1: Saisonziel steht fest

Nach den ersten beiden Spielen gegen Wermelskirchen und Vonkeln in der Verbandsliga steht das Saisonziel für Kleve 1 nun fest: Klassenerhalt!

Nachdem wir letzte Saison aus der Regionalliga abgestiegen sind und mit unserer sehr jungen Truppe erst einmal nach Orientierung suchten, heißt es nun für den Rest der Saison weiter zusammenwachsen, festigen und vor allem auch mal Punkte sammeln.

Wermelskirchen und Vonkeln zählen wohl eher zu den stärkeren Teams der Klasse. Interessanterweise war der Spielverlauf gegen beide sehr ähnlich. Aber der Reihe nach:

Unser Saisonauftakt fand nach etwa anderthalb Stunden Fahrt in Wermelskirchen statt. Wermelskirchen wurde letzte Saison zweiter in der Klasse und wir spielten ohne unsere Nr. 1 Jasper Bons. Wermelskirchen nahm die Sache ebenfalls sehr ernst und hatte die ersten acht Spieler zusammen.

Weiterlesen …

Neue Saison, neues Glück!

Bericht von Thorsten Brandt:

Nachdem in den letzten beiden Jahren etwas Sand in das Klever Schachgetriebe geraten war, wollen wir uns in dieser Mannschaftssaison mit komplett überholten Aufstellungen und frischem Teamgeist präsentieren.

Bezogen auf die erste Mannschaft bedeutet das, dass Michel van Leeuwen erst einmal eine schachliche Auszeit nimmt, um den Spass am Spiel wiederzuentdecken. Leider hat sich auch Sebastian Kissel entschieden seine schachliche Karriere vorerst zu beenden. Johannes Niemers läuft diese Saison wohnortbedingt für den Düsseldorfer SK auf, was für ihn den "Aufwand bis zum Brett" mit Sicherheit deutlich verringeren wird.

Stellt sich die Frage: Wer spielt denn dann noch?

Weiterlesen …

Vorbereitungen zur Saison 2015/16

Die Vorbereitungen auf die neue Saison der Mannschaftsmeisterschaften laufen auf Hochtouren. Sowohl im Verband (für die 1. Mannschaft) als auch im Bezirk (für die 2. bis 6. Mannschaft) sind die Gruppeneinteilungen und Termine festgelegt. Diese sind auf den jeweiligen Seiten der Mannschaften nachzulesen. Ein Bericht zu den Veränderungen in den Mannschaften sowie deren Saisonziele folgt später.

Weiterlesen …

Kleve 1 nächste Saison Verbandsliga!

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Konnte man vor dem Spieltag noch theoretische Rechenspielchen anstellen, so steht es nun felsenfest: SK Turm Kleve 1 muss sich aus der Regionalliga verabschieden und darf sich nächste Saison in der Verbandsliga unter Beweis stellen.

Der heutige Spieltag war aus Klever Sicht der traurige Abschluss einer leider sehr einseitigen Saison. Beim heutigen 0,5:7,5 in Heinsberg holte lediglich Leonid Titov ein halbes Ehrenpünktchen. Gut geschlagen hat sich auch Justus Wiegerma am letzten Brett, der sich am Ende aber doch seinem einige hundert DWZ Punkte stärkeren Gegner geschlagen geben musste.

Jetzt heisst es erst einmal Wunden lecken, um dann hoffentlich nächste Saison neu sortiert wieder mit Biss dabei sein zu können.

Weiterlesen …

Regionalliga goodbye!?

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Tja, heute gibt es leider keine guten Neuigkeiten für Kleve: Elberfeld verliert in der NRW-Klasse, so dass es aus der Regionalliga Niederrhein wahrscheinlich zwei Absteiger geben wird. Dazu gewinnt Heinsberg gehen Hochneukirch und Rheinhausen sammelt fleißig Brettpunkte gegen Düsseldorf. Und was machen wir selber? Wir verlieren 6:2 gegen Gerresheim. Alles in allem geht der verlorene Mannschaftskampf gegen kampfeslustige Gerresheimer völlig in Ordnung. Am ein oder anderen Brett haben wir es selber unseren Gegnern vielleicht auch ein wenig zu leicht gemacht. Die Punkte sammelten heute Karsten Lorum, der wieder einmal durch Zeitüberschreitung seines Gegners im 39. Zug gewann. Remisen sicherten Willi Krebbers und Johannes Niemers an den Brettern zwei und drei.  Johannes kämpfte lange um den vollen Punkt und lehnte mehrfach Remis ab. Allerdings ließ er leider zwischendurch die Gewinnfortsetzung aus.

Jetzt müssen wir im letzten Spiel auswärts in Heinsberg schon 6,5-1,5 gewinnen, um noch in der Klasse zu bleiben (die Rechnung ist ohne Gewähr). Wenn das keine Motivation ist!

Weiterlesen …

Knapper geht es nicht!

Spielbericht von Thorsten Brandt:

Wir nähern uns dem Ende der Saison und es ist kein Geheimnis, dass für viele der Klever Mannschaften in diesem Jahr jeder Brettpunkt zählt. Da macht auch die Erste leider keine Ausnahme.

Heute ging es zur SG Hochneukirch 1. Man merkte von Anfang an, dass alle hochkonzentriert an ihre Partien gingen. An einigen Brettern brannte von Anfang an die Luft. So zum Beispiel bei Sebastian an Brett 5. Nach seinem Match-Winning-Point im letzten Mannschaftskampf hatte er sich auch für heute einiges vorgenommen. Mit Weiß überspielte er seinen Gegner im Gambitstil binnen kürzester Zeit und sicherte ein frühes 1:0 für Kleve. An Brett 1 hatte Marcel Harff gegen Michel van Leeuwen eine Figur für einige Bauern geopfert, so dass auch hier das Brett in Flammen stand. Die meisten anderen Partien entwickelten sich solide. Dann kombinierte Willi an Brett 3: Zwar mündete sein Springereinschlag anders als geplant tatsächlich in einem Figurenopfer für einige Bauern, aber immerhin wurde er mit einer hervorragenden Stellung belohnt, die der Computer im Nachhinein sogar mit fast 3 Bauern zu seinen Gunsten bewertete. Frederik hatte mit Weiß eine komplett symmetrische Stellung in der eigentlich nicht mehr viel los war. Leider griff er daneben uns stellte durch eine Springergabel entscheidendes Material ein. Fast zeitgleich verlor Michel an Brett 1, so dass es nun 1:2 aus Klever Sicht stand.

Weiterlesen …